Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB)

Aktuelles

  • GAB KOMPAKT 03/2020

    GAB-KOMPAKT-20-3-t.jpg

    Themen dieser Ausgabe: Sanierung eines LHKW-Schadens I Bau einer ...

    > weiterlesen
  • GAB KOMPAKT 02/2020

    GAB-KOMPAKT-20-2.jpg

    Themen dieser Ausgabe: Sanierung Tanklager Volkach I Bericht ...

    > weiterlesen
  • Altlastensymposium 2020 - Absage wg. Corona-Pandemie!

    Absage wg. Corona-Pandemie

    > weiterlesen
  • GAB KOMPAKT 01/2020

    GAB-KOMPAKT-20-1-T.jpg

    Themen dieser Ausgabe: Deponiesanierung Karlstein I Bodenschutz bei Bauvorhaben ...

    > weiterlesen
  • Sachverständigenfortbildung 2020

    13. Februar 2020 Fortbildung für Sachverständige nach § 18 BBodSchG

    > weiterlesen
  • GAB KOMPAKT 04/2019

    GAB-KOMPAKT-19-04.jpg

    Themen dieser Ausgabe: Deponiesanierung Marienweiher I Sickerwasserfassung Dep. ...

    > weiterlesen
GAB > Aktuell > Altlastensymposium 2020 - Absage wg. Corona-Pandemie!

Kontakt

Bild 001 Claudia Dombrowski

Telefon: 089 / 44 77 85 - 13
> E-Mail schreiben

Altlastensymposium 2020 - Absage wg. Corona-Pandemie!

Corona-Pandemie: Absage des Altlastensymposiums am 20./21.07.2020 in Ingolstadt

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach sorgfältiger Abwägung des Für und Wider haben wir uns dazu entschlossen, das diesjährige Altlastensymposium 2020 der GAB aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen.

Diese Entscheidung fiel insbesondere unter Einbezug der aktuellen Entwicklungen bei den in Bayern und auf Bundesebene angeordneten Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie und deren voraussichtliche Dauer bzw. Fortschreibung.

Rein rechtlich wäre das GAB-Symposium aus heutiger Sicht zwar grundsätzlich wohl möglich. Wir gehen jedoch davon aus, dass auch zum Zeitpunkt des Symposiums noch in größerem Umfang Maßnahmen zum Infektionsschutz erforderlich und geboten sind. Daraus würden sich zwangsläufig erhebliche Einschränkungen bei den Angeboten und beim Ablauf des Symposiums ergeben. Die Ziele und die Qualität der Veranstaltung wären damit nicht mehr in dem Maße erreichbar, das wir uns für die Beteiligten wünschen. Wesentliche Elemente des Symposiums sind ja beispielsweise der fachliche Austausch vor Ort, wie auch die Kontaktpflege; in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und einzuhaltenden Mindestabständen werden diese aber naturgemäß stark beeinträchtigt sein.

Alternativmöglichkeiten wie ein verkleinertes, vom Angebot her reduziertes oder online abgehaltenes Symposium haben wir in Betracht gezogen und geprüft. Ein hinreichend adäquater Ersatz für die bisher geplante Veranstaltung wären sie aus unserer Sicht jedoch nicht.

Daher haben wir uns entschieden, einen konsequenten, sauberen Schnitt zu vollziehen und das Altlastensymposium in Ingolstadt auf den Juli 2021 zu verschieben, nach Möglichkeit mit gleichem Veranstaltungsort. Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Entscheidung und freuen uns schon jetzt darauf, Sie im kommenden Jahr auf dem Symposium der GAB begrüßen zu dürfen, unter dann sicher besseren Voraussetzungen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kremer
Geschäftsführer
Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB)